Natürliche Top-Prävention

Apotheker Albrecht Binder erk­lärt, warum die Grape­fruit als Nahrungsergänzung so wichtig ist

Die Grape­fruit ist in aller Munde, und das sollte wörtlich genom­men wer­den. Schließlich trägt sie mit ihren Inhaltsstof­fen zu einer hoch wirk­samen Gesund­heit­spräven­tion bei. Wir haben mit dem Apotheker Albrecht Binder, der sich auf Naturheilkunde, ortho­moleku­lare Medi­zin sowie „Gesund­heit und Ernährung“ spezial­isiert hat, über die Grape­fruit als Nahrungsergänzung gesprochen.

aiL | Herr Binder, viel wird über die Grape­fruit als Pow­er­frucht gesprochen. Wie kann sie unser Immun­sys­tem schützen?
Albrecht Binder | Wis­senschaftliche Unter­suchun­gen aus Ital­ien zeigen, dass Grape­fruitk­ernex­trakte das Bak­terium Heli­cobac­ter pylori, das an der Entste­hung von Magen– und Zwölffin­ger­darmkrebs beteiligt sein soll, abtöten kön­nen. Es sind aber auch die entzün­dung­shem­menden Eigen­schaften, die in den Stu­dien beobachtet wur­den, die pos­i­tiv wirken. So enthält der Extrakt u.a. Bioflavonoide, wie beispiel­sweise das Naringin. Diese Flavonoide sind polyphe­no­lis­che Pflanzen­stoffe, die in Obst und Gemüse weit ver­bre­itet sind. Neue Stu­dien bele­gen auch eine Wirkung speziell von Cit­rus– bzw. Grape­fruit­flavonoiden wie Naringin auf den Fettstof­fwech­sel: Sie bauen zum Beispiel Cho­les­terin ab und verbessern die Insulinempfindlichkeit.

aiL | Welche Bestandteile der Grape­fruit empfehlen Sie Ihren Kun­den?
Albrecht Binder | Ich empfehle meinen Kun­den gerne Grape­fruitk­ernex­trakt als tägliche Nahrungsergänzung.

aiL | Für welche Men­schen sind diese Nahrungsergänzungsmit­tel geeignet?
Albrecht Binder | Die Extrakte dieser kernge­sun­den Pow­er­frucht sind aus­ge­sprochen gut für Men­schen geeignet, deren Immun­sys­tem durch Stress, Hek­tik oder durch andere Leben­sum­stände belastet ist.

aiL | Wie steht es um die Verträglichkeit?
Albrecht Binder | Die Verträglichkeit von Grape­fruitk­ernex­trakt ist nach Aus­sage der Wis­senschaft sehr gut.

aiL | Worauf legen Sie als Apotheker beson­deren Wert?
Albrecht Binder | Als Apotheker lege ich Wert darauf, dass meine Kun­den stets eine ein­wand­freie Qual­ität bekom­men. Bei natür­lichen Nahrungsergänzungsmit­teln sollte man immer auf die Ein­hal­tung strenger phar­mazeutis­cher und hygien­is­cher Her­stel­lungs­be­din­gun­gen achten und — wenn möglich — auf Bio­qual­ität zurückgreifen.

aiL | Was bedeutet dabei Bio­qual­ität?
Albrecht Binder | Zer­ti­fizierte Bio­qual­ität bedeutet, dass z. B. zur Extrak­tion nur Bio-Grapefruits ver­wen­det wer­den und dass der fer­tige Extrakt den stren­gen Anforderun­gen der europäis­chen Bio-Verordnung entspricht. Per­fekt sind Bio-Grapefruitkernextrakte, die frei von Kon­servierungsstof­fen, Pes­tizidrück­stän­den und Alko­hol sind. So kann ich sie ohne Bedenken auch Jugendlichen und Schwan­geren empfehlen.

aiL | Herr Binder, vie­len Dank für das infor­ma­tive Gespräch.

INFO:
Die Grape­fruit wurde Anfang des 18. Jahrhun­derts auf der Insel Bar­ba­dos ent­deckt. Heute wird sie in fast allen sub­tro­pis­chen Län­dern ange­baut, in denen auch sonst Zitrusfrüchte kul­tiviert wer­den. Zu diesen zählen vor allem die USA, aber auch Südafrika, Mexiko, Syrien, die Türkei, Israel und Argen­tinien. Grape­fruits enthal­ten viele gesunde sekundäre Pflanzen­stoffe, auch Bioflavonoide genannt, die vor allem in Ker­nen und Schale sitzen. Beide zusam­men bilden in unserem Kör­per ein starkes Team im Schutz vor krankmachen­den freien Radikalen.

Foto: Apotheker Albrecht Binder