Wellness der Extraklasse

Wellness der Extraklasse

Sie haben es sich ver­di­ent: Zeit für sich, dabei entspan­nen, neue Energie tanken und gle­ichzeitig dem Rücken und den Beinen […]

Wenn auch die Küche in die Jahre kommt

Wenn auch die Küche in die Jahre kommt

Mit neuen Schrank­fron­ten kön­nen Sie Ihre Küche schnell ren­ovieren Macken an den Türen, Schram­men auf der Schublade: Vor allem an […]

Im Reich der urigen Buchen

Im Reich der urigen Buchen

Den hes­sis­chen Nation­al­park Kellerwald-Edersee bar­ri­ere­frei erleben Ihre Blät­ter leuchten früh­ling­shaft hell­grün, die grauen Stämme imponieren mal mit glat­ter, mal mit […]

Rückzugsort im Grünen

Rückzugsort im Grünen

Garten­häuser wer­den zum neuen Lieblingsplatz Garten­häuser bieten nicht nur die Möglichkeit, Werkzeuge vor der Wit­terung zu schützen, son­dern auch, eine […]

Dank Steuersoftware – mehr Geld zurück vom Finanzamt

Dank Steuersoftware – mehr Geld zurück vom Finanzamt

SteuerS­par­Erk­lärung 2019: Zuver­läs­sig und sicher Die Abgabe einer Steuer­erk­lärung lohnt sich fast immer: Eine aktuelle Auswer­tung des Sta­tis­tis­chen Bun­de­samts für […]

Mobilität für Jung und Alt

Umwelt­fre­undliche Mobil­ität­slö­sun­gen angepasst an ver­schieden­ste Bedürfnisse Die heutige Gen­er­a­tion der Ruh­eständler ist so fit und aktiv wie kaum eine zuvor. […]

Die meori Faltbox

Die meori Faltbox

Treue Begleiter in allen Lebensla­gen Einkaufen, Woh­nung aufräu­men, Büroun­ter­la­gen sortieren, für die Reise ein­packen. Wer aktiv im Leben steht, hat […]

Glenn Miller Orchestra gastiert in Ludwigsburg

Glenn Miller Orchestra gastiert in Ludwigsburg

GEWINNSPIEL: Am Mon­tag, 28. Jan­uar 2019, 20.00 Uhr, kommt die berühmte Big Band ins Forum am Schloss­park, The­ater­saal. gen­er­a­tion 55+ […]

Todesmutig mit Humor

Todesmutig mit Humor

Senioren jetzt voll in Aktion erleben Zwei 80-Jährige, die sich todesmutig von der berühmten Golden Gate Brücke stürzen, nur gehalten […]

Dem Chaos die Stirn bieten

Dem Chaos die Stirn bieten

Stau­räume abdecken mit bedruck­baren Kas­set­ten­rol­los von La-Melle Neben ihrer eigentlichen Funk­tion erweisen sich hochw­er­tige Kas­set­ten­rol­los von La-Melle laut vie­len Bewertungen […]

MS BERLIN: EIN KLASSIKER WIRD 40 JAHRE ALT

Das kleine, deutschsprachige Schiff besticht durch seinen per­sön­lichen Ser­vice und die famil­iäre Atmo­sphäre an Bord

Die Berlin wird 40 Jahre! Unsere Jubiläum­skreuz­fahrt im Juli 2020 zum 40. Geburt­stag der Berlin führt uns von Bre­mer­haven in die Nord– und Ost­see. Natür­lich wäre die Berlin nicht kom­plett, wenn nicht Heide Keller als Chef­stew­ardess Beat­rix mit uns auf Tour gehen würde! Patrick Lind­ner sticht 2020 bere­its zum 3. Mal mit der Berlin in See und freut sich schon jetzt auf diese ein­ma­lige Reise vom 02. — 16.08.2020 in der Ost­see mit einem Tage­saufen­thalt im schö­nen Sankt Peters­burg. Unsere erste Krimi-Kreuzfahrt vom 11.-15.08.2020 steht ganz im Zeichen der schwedis­chen Krim­i­au­torin Helene Tursten, die mit ihrer Figur der Kom­mis­sarin Irene Huss/Kripo Göte­burg (ver­filmt in der ARD mit Angela Kovacs) eine Best­seller­reihe geschaf­fen hat. Als beson­deres High­light in ihrem Jubiläum­s­jahr kommt die Berlin zur SAIL nach Bre­mer­haven und unsere Gäste erleben eines der größten Wind­jam­mer Fes­ti­vals der Welt – hier haben Sie die Gele­gen­heit, mehr als 250 Schiffe aus 20 Natio­nen zu bestaunen – egal ob Drei– oder Vier­mas­ter, Bark oder Vollschiff, bei der SAIL sind sie alle vertreten und die Gäste der Berlin sind haut­nah dabei.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen unter
www.fti-cruises.de

Buchung und Beratung in Ihrem Reise­büro oder im Ser­vice Cen­ter von FTI Cruises unter reservierung@fti-cruises.de oder
089 – 710 453 136.

Wellness der Extraklasse

Sie haben es sich ver­di­ent: Zeit für sich, dabei entspan­nen, neue Energie tanken und gle­ichzeitig dem Rücken und den Beinen Gutes tun!

Einer der führen­den Gartenmöbel-Hersteller in Deutsch­land ist die Richard Henkel GmbH. Entspan­nung pur und Well­ness im eigentlichen Wortsinne – ob im Hotel-Schwimmbad, SPA oder Sauna.

Erfol­gs­formel: Design und Kom­fort

Seit fast sieben Jahrzehn­ten unerr­e­icht ist zum Beispiel die Gesundheits-Sitzliege HENKELIDEAL. Ihr Geheim­nis: Design UND Kom­fort – die spezielle Wick­elung reagiert indi­vidu­ell auf die Last und passt sich äußerst flex­i­bel dem Kör­per an. Das Ergeb­nis ist unübertrof­fener Liegekom­fort, eben Well­ness pur. Wahlweise auch in bar­ri­ere­freier Aus­führung mit vari­ablen Ein­stiegshöhen oder klapp­baren Arm­lehnen – fra­gen Sie nach unserer Pro­duk­tlinie HENKELCOMFORT.

Qual­ität und Nach­haltigkeit sind Fir­men­prinzip

Entwick­lung, Fer­ti­gung und Pro­duk­t­be­gleitung fol­gen strikt den Prinzip­ien höch­ster Qual­ität sowie Nach­haltigkeit, Energie– und Mate­ri­al­ef­fizienz. Das Unternehmen ist bere­its seit 1998 vali­diert nach EMAS III und Mit­glied der WIN-Charta des Lan­des Baden-Württemberg. Einzi­gar­tig sind zudem das Ange­bot FACELIFTLIFELONG, die Über­ar­beitung betagter Möbel selbst nach Jahrzehn­ten sowie der lebenslange Ser­vice für Ersatzteile oder eine neue Farbe. Der Kunde erhält sein Pro­dukt in neuem Kleid zurück – ganz im Sinne der Nach­haltigkeit und der Umwelt.

Mehr Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.richard-henkel.de oder unter Tele­fon: 07947–9180-0

 

 

 

Wenn auch die Küche in die Jahre kommt

Mit neuen Schrank­fron­ten kön­nen Sie Ihre Küche schnell renovieren

Macken an den Türen, Schram­men auf der Schublade: Vor allem an den Küchen­fron­ten fällt es auf, wenn die Küche in die Jahre kommt. Doch was tun, wenn die Geräte und Kor­pusse der Küche eigentlich noch in Ord­nung sind? Ger­ade Senioren hän­gen oft an der mit viel Liebe aus­ge­suchten Küche, für die man damals lange sparen musste. Oft ist für sie ein Neukauf schlichtweg zu teuer. Und manch­mal scheuen sie ein­fach die aufwendige Pla­nung oder den Ren­ovierungsaufwand. Eine Lösung kann dann der Aus­tausch der Fron­ten sein, der noch gute Kor­pus bleibt erhal­ten. So bekommt die alte Küche schnell einen neuen Look.

Bequem zu Hause beraten und mon­tieren lassen

Solche Fron­ten gibt es heute in den unter­schiedlich­sten Ober­flächen­ma­te­ri­alien, Pro­filen und Far­ben. Man kann sich kosten­frei Kat­a­loge und Muster nach Hause bestellen, um her­auszufinden, welcher Stil sich für die eigene Küche am besten eignet. Zudem gibt es Anbi­eter wie etwa Bep­tum, die darüber hin­aus auf Wun­sch deutsch­landweit für eine per-sönliche Beratung ins Haus kom­men. Das ist vor allem für Ältere prak­tisch, die kein Auto mehr fahren oder sich mit dem Inter­net nicht ausken­nen. So kön­nen Inter­essen­ten in aller Ruhe die passenden Fron­ten auswählen. Der Berater bespricht nicht nur alle Möglichkeiten, son­dern misst die Küchen­mö­bel auch aus, so dass die neuen Fron­ten später auch genau passen. Die Mon­tage ist optional. Unter der Tele­fon­num­mer: 0941–20 000 530 kön­nen Inter­essierte einen Beratung­ster­min bei diesem Anbi­eter vere­in­baren. Die Kosten für Beratung und Auf­maß wer­den bei einer späteren Bestel­lung verrechnet.

Ein­fach pla­nen und montieren

Inter­essierte, die fit fürs World Wide Web sind, finden beispiel­sweise unter www.beptum.de Preis­beispiele sowie ein Online-Planungstool, in das sie direkt die Maße für die Wun­schfron­ten eingeben kön­nen. Da die Bohrun­gen auf den neuen Fron­ten exakt zu den vorhan­de­nen Scharnieren passen, ist die spätere Mon­tage unkom­pliziert. Die alten Türen wer­den ein­fach abgenom­men und die neuen einge­setzt. Übri­gens: Eine solche Schön­heit­skur ist auch prob­lem­los für andere Schränke möglich, etwa im Bade– oder Wohnz­im­mer. (djd)

Tipps für die Schön­heit­skur
In vie­len Haushal­ten ste­hen Küchen, die in die Jahre gekom­men sind, deren Kern aber noch gut in Schuss ist. Hier lohnt es sich, kleine Schön­heit­sko­r­rek­turen vorzunehmen. Mit dem Aus­tausch der Küchen­fron­ten lässt sich zum Bei-spiel in kurzer Zeit ein großer Effekt erzie­len – Inspi­ra­tio­nen und Bestellmöglichkeiten gibt es etwa unter www.beptum.de.

Foto: djd/www.beptum.de/deagreez — stock.adobe.com

 

 

 

Eine extra Portion Pflege für die Beine

Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land lei­den an Venen­prob­le­men, ohne es zu wis­sen. Symp­tome wie schwere Beine, nächtliche Wadenkrämpfe, trock­ene Haut und Juck­reiz deuten auf eine Venen­erkrankung hin. Hier­für kom­men ver­schiedene Ursachen, z. B. eine Bindegeweb­ss­chwäche, eine Schwanger­schaft oder die Wech­sel­jahre, in Frage.

Um Venen­erkrankun­gen zu behan­deln, wer­den von einem Facharzt Kom­pres­sion­sstrümpfe verord­net. Durch den dauer­haften Druck von außen klin­gen Symp­tome wie z.B. geschwol­lene Beine wieder ab – Juck­reiz und trock­ene Haut kön­nen bleiben.

Eine extra Por­tion Pflege für die Beine bietet deshalb Mem­ory Aloe Vera. Die ele­gan­ten medi­zinis­chen Kom­pres­sion­sstrümpfe von Ofa Bam­berg ver­sor­gen die Haut beim Tra­gen mit natür­licher Aloe Vera und Vit­a­min E. Dank der ansprechen­den Optik ist Mem­ory Aloe Vera kaum von herkömm­lichen Strümpfen zu unterscheiden.

Weit­ere Infos erhal­ten Sie unter
www.ofa.de/memory-aloe-vera

 

 

 

 

Wie wichtig ist erholsamer Schlaf?

Frank Cebulla, Ver­trieb­sleiter Deutsch­land für die Rec­ti­cel Bed­ding (Schweiz) AG, hat mit Julio Gerteis, Inhaber des Bet­ten­fachgeschäfts „Gerteis Bet­ten“ in Laufenburg/Lörrach gesprochen.

Frank Cebulla | Welche Kund*innen kom­men zu Ihnen?
Julio Gerteis | Unsere Ziel­gruppe ist 40+, die Work Life Bal­ance wird in unseren Beratungs­ge­sprächen immer wichtiger und das Ver­ständ­nis für den Kör­per und das Wohlbefinden ste­hen weit oben.

Cebulla | Wonach haben Sie Ihre Pro­dukte und Marken aus­ge­sucht?
Julio Gerteis | Tech­nis­che aus­gereifte Pro­dukte, Mate­ri­alien und das Her­stel­lungs­land waren die Entschei­dungskri­te­rien. Weit­er­hin mussten die Pro­dukte erk­lär­bar sein und den größt­möglichen Nutzen für unsere Kun­den bieten.

Cebulla | Was hat Sie überzeugt, die Marke Swiss­flex in Ihr Sor­ti­ment aufzunehmen und zu vertreiben?
Julio Gerteis | Wir sind einer der ältesten Swiss­flex Part­ner, wir haben eine Nähe zu Swiss­flex, die aus­gereifte Tech­nik, die Schnel­ligkeit der Liefer­ung, der Ser­vice­ber­atung und das schlüs­sige Konzept von Swiss­flex sind überzeugend.

Cebulla | Sie denken, dass Swiss­flex tech­nisch und qual­i­ta­tiv immer auf der Höhe der Zeit war und ist?
Julio Gerteis | Denken wir an die selb­streg­ulieren­den Lat­ten­roste: die waren in den 90er-Jahren ein Novum, die alle begeis­tert haben und welche nur Swiss­flex brin­gen kon­nte, aus­gereift und durch­dacht, und diese Philoso­phie zieht sich bis heute durch.

Cebulla | Welchen Nutzen hat denn die automa­tis­che Anpas­sung für eure Kun­den?
Julio Gerteis | Der höch­ste Nutzen, den der Kunde haben kann. Er kann sich fallen lassen, und das Sys­tem fängt ihn auf. Er kann entspannt liegen und braucht sich keine Gedanken über ger­ades Liegen im Lenden­wirbel­bere­ich machen.

Cebulla | Spielt denn die Matratze, das Kissen oder die Decke im Zusam­men­spiel mit dem Lat­ten­rost auch eine Rolle?
Julio Gerteis | Ja, ich ver­gle­iche es gerne mit einem Trau­mauto, da muss alles zusam­men­passen, das Design, die Funk­tion­al­ität, die Ausstat­tung und selbst für eine gute Luftzu­fuhr muss gesorgt sein, ich will mich 100 % ver­lieben und darauf ver­lassen können.

Cebulla | Wo ist der entschei­dende Nutzengewinn bei Swiss­flex aus der Sicht Ihrer Kun­den?
Julio Gerteis | Swiss­flex passt sich immer automa­tisch an. Wenn wir Kun­den haben, die mit ihrem bish­eri­gen Schlaf­sys­tem nicht zufrieden sind und uns um Hilfe bit­ten, bieten wir immer Swiss­flex an, da Swiss­flex jed­erzeit die per­fekte Anpas­sung an jeden Schlaftypen bietet.

Cebulla | Das bedeutet, dass ich 6 oder 8 Stun­den gesund und erhol­sam schlafen kann.
Julio Gerteis | Unsere Kun­den kom­men teil­weise mit Prob­le­men zu uns, die sie über Jahre mit sich getra­gen haben, aber alle müssen ihre Leis­tung über Tage erbrin­gen. Lange Qualen und Ther­a­pien haben sie dann bere­its hin­ter sich. Das neue Schlaf­sys­tem von Swiss­flex hat ihnen inner­halb kürzester Zeit geholfen. Prob­leme mit der schmerzen­den Schul­ter waren ver­min­dert, die gute Laune stieg an, der verspan­nte Nacken war gelin­dert, die Kun­den waren aus­geschlafener und voller Energie für den Tag.

Cebulla | Worauf schlafen Sie selbst?
Julio Gerteis | Seit 20 Jahren auf Swiss­flex, es gibt für mich nichts Besseres.

Cebulla | Vie­len Dank für das Interview.

 

 

 


Baumeister Verlag | aktiv im Leben | Reiseerlebnisfuehrer.de