Wo Einstein geboren wurde, die „Venus“ zuhause ist und Bienen fröhlich summen …

Tra­di­tion trifft Mod­erne in der Zwei­land­stadt Ulm/Neu-Ulm an der Donau. Mit­telpunkt in Ulm, dem Geburt­sort Albert Ein­steins, ist das Mün­ster mit dem welthöch­sten Kirch­turm. Eben­falls sehenswert: der „Löwen­men­sch“, das reizvolle Fis­chervier­tel, das Kloster Wib­lin­gen sowie viele weit­ere Museen, The­ater und Freizeit­ein­rich­tun­gen. Nicht zu vergessen: das tolle Shop­pin­gange­bot bei­der Städte!

Im nahen Blaubeuren lockt die Karstquelle „Blau­topf“ und das „Urgeschichtliche Museum“ mit der „Venus vom Hohle Fels“, dem ältesten figür­lichen Kunst­werk der Men­schheit. Weit nach unten geht es in die Tiefen­höhle Laichin­gen und steil nach oben auf den Turm der Bur­gru­ine Wart­stein. Viele Besucher zieht es auch in die Bierkul­turstadt Ehin­gen und zum Krip­pen­musuem nach Oberstadion.

50 Mil­lio­nen Jahre alte Ur-Bienen zeigt das Bay­erische Bienen­mu­seum in Iller­tis­sen und zu einem Stadt­bum­mel lädt die Fug­ger­stadt Weißen­horn ein. Nach Sanierung erstrahlt das Kloster Roggen­burg in neuem Glanz. Von weit her zu sehen ist die Klosterkirche St. Peter und Paul in Oberelchin­gen, die mit einer kun­sthis­torisch wertvollen Ausstat­tung im Stil des Rokoko und des Frühk­las­sizis­mus aufwartet.

Region Ulm/Donau
Tourist-Information Ulm/Neu-Ulm
T: +49 731 161 2830
www.tourismus-region-ulm.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Baumeister Verlag | aktiv im Leben | Reiseerlebnisfuehrer.de