VANDAAG: Uhren aus dem Norden

Flieger‑, Tauch­er- oder Min­i­mal­is­mus-Uhren. VANDAAG – eine junge Uhren­marke aus Nord­deutsch­land mit über 20 Jahren Uhren-Know-how.

Wer mehr als zwei Jahrzehnte Uhren für inter­na­tionale Marken entwick­elt und pro­duziert, der besitzt genü­gend Know-how, um irgend­wann seine eigene Uhren­marke zu grün­den. Genau diesen Gedanken hat­ten Malte Thome­czek, Tim Benkus und André Lampe als sie mit VANDAAG (Niederdeutsch für „heute“) an den Start gin­gen. Den Auf­takt macht­en sie im Som­mer 2020 mit der Retro-Fliegeruhr Schallmauer.

Nahezu zeit­gle­ich veröf­fentlicht­en sie das Min­i­mal­is­mus-Mod­ell Primus. Im Herb­st 2020 fol­gte die Primus Automatik, sowie die Taucheruhr Tief­see Automatik. In einem ähn­lich hohen Tem­po geht es weit­er: Anfang 2022 wird es eine mech­a­nis­che Vari­ante der Schall­mauer mit Schweiz­er Werk geben — als Crowd­fund­ing-Kam­pagne auf Kickstarter.

Primus – die Minimalismus-Uhr:
Die Primus — eine dezente Dress Watch, die sowohl an ein Her­ren- als auch Damen-Handge­lenk passt. VANDAAG bietet sie in ein­er beson­ders flachen Quarz-Ver­sion und in ein­er Automatik-Vari­ante an. Neben dem Edel­stahlge­häuse gibt es sie mit gold­en­er Beschich­tung. Ins­ge­samt hat VANDAAG neun Mod­el­l­vari­anten der Primus im Pro­gramm — inklu­sive ein­er Auswahl an Leder­bän­dern. Sie ist auf jew­eils 999 Exem­plare lim­i­tiert und mit ein­er indi­vidu­ellen Seri­en­num­mer aus­ges­tat­tet. Die Details: Durchmess­er 40 mm, kratzfestes Saphir­glas (zweifach entspiegelt), wasserdicht bis 50 Meter. Preise: 229 Euro (Quarz) und 299 Euro (Automatik).

Infos unter 0441 – 24923550, www.vandaag.de