Urlaub gibt’s auch mit Musik

Erhol­same Auszeit für musikalis­che Ein­steiger und Hobbyvirtuosen

Musik ist weit mehr als nur ein Zeitvertreib: Der Kom­pon­ist Richard Wag­ner beze­ich­nete sie als die Sprache der Lei­den­schaft. Seit Anbe­ginn der Men­schheit berühren Töne unsere Seele und lassen uns in Kon­takt kom­men mit unseren Emo­tio­nen, egal ob diese nun eine entspan­nte, heit­ere, trau­rige oder sogar aggres­sive Stim­mung erzeu­gen. Ein großer Traum für viele ist es, selbst ein Instru­ment zu beherrschen und mit dem Spiel sich und andere zu verza­ubern. Oft beginnt man in der Kind­heit mit Klavier, Flöte oder Gitarre. Doch mit den Jahren bleibt im All­tag immer weniger Zeit, die Ken­nt­nisse zu ver­tiefen und die eigene Fin­ger­fer­tigkeit zu trainieren. Schließlich macht erst Übung den Meis­ter. Musike­in­steiger haben ein weit­eres Prob­lem: Sie sind oft unsicher, welches Instru­ment am besten zu ihnen passt.

Urlaub nach Noten in der Toskana

Einen bre­iten Rah­men für Hob­by­musiker und solche, die es wer­den wollen, bietet ein Musikurlaub. Vom Kam­mer­musikkurs bis zum Big­band­work­shop, vom Stimm­bil­dungskurs über Lam­p­en­fieber­coach­ing bis zu Klas­sik, Jazz oder Pop – der Spezialan­bi­eter Musica Viva hält eine bunte Palette von inspiri­eren­den Musik­fe­rienkursen für Erwach­sene bereit. Malerische Land­schaften, mitreißende Musik und her­vor­ra­gen­des Essen – eine unschlag­bare Kom­bi­na­tion, die sich den musizieren­den Urlaub­s­gästen in den Kur­shäusern in der Toskana, in Südtirol, Öster­re­ich und Deutsch­land bietet. Sei es ein Woch­enend–
urlaub oder eine ganze Woche, ein Som­merkurs im Süden oder ein ver­längertes Woch­enende in Deutsch­land – die Teil­nehmer kön­nen sich voll und ganz auf das Musik­machen konzen­tri­eren, Anre­gun­gen fürs Musizieren erhal­ten und mit Gle­ich­gesin­nten vergnügliche Stun­den verbringen.

Für Musik ist man nie zu alt

Spezielle Schnup­perkurse laden Neue­in­steiger und auch ältere Semes­ter dazu ein, sich auf das große Aben­teuer Urlaub und Musizieren einzu­lassen. Die einzige Voraus­set­zung: Neugier auf das Instru­ment. Zur Auswahl ste­hen Sax­ophon, Gitarre, Klavier, Klar­inette und Ukulele. Auch Sin­gen oder Schlagzeugspie­len kann erlernt wer­den. Wer im Kur­spro­gramm stöbern möchte, findet dies unter www.musica-viva.de. Neben Details zum reich­halti­gen Ange­bot sind dort auch Kun­den­stim­men und Schnapp­schüsse aus dem Kursleben ver­sam­melt. Tolles High­light: Ein Abschlusskonz­ert am Ende des Urlaubs bietet den Teil­nehmern die Möglichkeit, ihre erwor­be­nen Ken­nt­nisse vor Pub­likum zu präsen­tieren. (djd)

Foto: djd/musica viva musikferien/Tamara Kulikova — stock.adobe.com


Baumeister Verlag | aktiv im Leben | Reiseerlebnisfuehrer.de