Radeln und Entdecken

Die einzi­gar­tige Land­schaft der Erleb­nis­re­gion Neuburg-Schrobenhausen

Die Erleb­nis­re­gion Neuburg-Schrobenhausen ist ger­adezu ideal für Rad­touren der beson­deren Art. Durch die abwech­slungsre­iche, über­wiegend flache Land­schaft führen in Ost-West Rich­tung, Fer­n­rad­wege wie der Donau­rad­weg und der Amper-Altmühltal-Radweg sowie die beson­ders malerisch gele­gene Paar­tal­tour. Die nördlich­ste Tour der Wasser-Rad-Wege, die Nord­schleife „Hopfen– und Bier“ vere­int in Kürze bekan­nte und weniger bekan­nte Wasser­erleb­nisse mit geschicht­strächti­gen und kuli­nar­ische Erlebnisse.

Der Donau­rad­weg führt den Radler von Westen her in die alte Res­i­den­zs­tadt Neuburg an der Donau. Im weit­eren Ver­lauf fährt man durch den Auwald zum ehe­ma­li­gen Jagdschloss Grü­nau. An der Paar­tal­tour liegen Hin­terkaifeck, die Lenbach­stadt Schroben­hausen im Spargel­land mit ihrer his­torischen Alt­stadt und dem Stadt­wall. Als­dann führt der Rad­weg weiter gen Süden durch das idyl­lis­che Goachat.

Schroben­hausen gehört nicht nur zu den 100 Genus­sorten Bay­erns, son­dern ist auch Aus­gangs– und End­punkt einer Rad­tour zu den Schlössern der Erleb­nis­re­gion. Ent­lang der Strecke kommt man zu vier Schlössern aus vier Jahrhun­derten, wobei drei davon ehe­ma­lige Wasser­schlösser sind. Auf der Kirchen­tour rund um Schroben­hausen ent­deckt man elf bemerkenswerte Kirchen aus der Zeit des 15. bis 18. Jhdt.. Nicht zu überse­hen ist die wei­thin sicht­bare Wall­fahrt­skirche „Maria Bein­berg“, die sich auf einem reizvoll bewalde­ten Hügel befindet.

Der Amper-Altmühl-Radweg ist geprägt durch drei einzi­gar­tige und unter­schiedliche Natur­räume der Erleb­nis­re­gion Neuburg-Schrobenhausen, führt er doch von Nor­den herk­om­mend durch das Urdo­nau­tal in Donau­tal und weiter durch den Auwald ins Donau­moos. Das Spek­trum reicht von zerk­lüfteten Felsen bis zur schier unendlichen Weite der tief­schwarzen Erde des Donaumooses.In Mit­ten des größten Nie­der­moor Süd­deutsch­lands fan­den die größten Land­säugetiere Europas eine Heimat. Die Anlage im HAUS MOOS beherbergt rund 30 dieser beein­druck­enden Tiere.

Let­ztlich gelangt man auf dem Amper-Altmühtal-Radweg gen Süden in das welt­bekan­nte Schroben­hauser Spargel­land, in dem sich bis zum 24. Juni alles um das königliche Edel­gemüse dreht.

J.F.Groehn

Tourist-Information Neuburg-Schrobenhausen, 86633 Neuburg
an der Donau, Tel.: 08431–90 83 30
tourismus@neuburg-schrobenhausen.de
www.neuburg-schrobenhausen.de/tourismus

Foto: Rainer Hassfurter


Baumeister Verlag | aktiv im Leben | Reiseerlebnisfuehrer.de