Mit der Rampe in den Garten

Um im Garten oder im Gebäude unter­schiedliche höhen­ver­set­zte Bere­iche bar­ri­ere­frei erre­ichen zu kön­nen, bieten sich ver­schiedene Sys­teme an. Sind es wenige Stufen kann entweder eine bauliche Lösung oder ein Ram­p­en­sys­tem angestrebt wer­den. Beide Lösun­gen set­zen einen gewis­sen Platzbe­darf voraus: Die Höhen­dif­ferenz einer Stufe kann mit nur weni­gen Zen­time­ter abgedeckt wer­den, jedoch benötigt eine geneigte Fläche je nach geforderter Stei­gung bere­its über einen Meter. Eine mod­u­lare Rampe, wie Sie Altec anbi­etet, bringt einige Vorteile mit sich: Durch das mod­u­lare Konzept der RLS-Rampe kön­nen die unter­schiedlich­sten Aus­führun­gen pass­ge­nau real­isiert wer­den. Unter­schiedliche Abmes­sun­gen, Mod­ule als Eck­podest, Wen­de­podest, oder bei lan­gen Ram­pen mit einem ebe­nen Ruhe­p­odest, sind im Baukas­ten­prinzip möglich. Es wird keine bauliche Änderung am Gebäude benötigt und ist daher auch preiswerter.

Die Ram­pen sind aus wit­terungs­beständi­gem Alu­minium und durch die ges­tanzte Ober­fläche rutschge­hemmt mit R12. Zudem wird das Sys­tem mit einem elox­ierten Hand­lauf ergänzt und entspricht der DIN 18040 und ist somit auch für öffentliche Gebäude geeignet.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Auf­fahrhil­fen finden Sie im Inter­net unter: www.altec.de