Kinetische Kunst überrascht das Auge

Noch bis 28. April 2019: SQUARES IN MOTION im Muse­um Ritter

Das Muse­um Rit­ter zeigt mit der Ausstel­lung SQUARES IN MOTION, auf welch unter­schiedliche Weise kinetis­che Werke mit unser­er Wahrnehmung spie­len. Rund 60 Gemälde, Objek­tkästen und Plas­tiken aus der Samm­lung Mar­li Hoppe-Rit­ter von den Fün­fziger­jahren bis heute über­raschen das Auge des Betra­chters immer wieder aufs Neue.

Eine erste große Blütezeit erlebte die kinetis­che Kun­st um 1960, ins­beson­dere mit der ital­ienis­chen Arte pro­gram­ma­ta und mit Grup­pen wie ZERO in Düs­sel­dorf oder GRAV in Paris. Beflügelt vom Geist des Auf­bruchs in ein­er verän­derten, mobilen Lebenswelt, stell­ten diese Strö­mungen die tra­di­tionellen Vorstel­lun­gen von Kun­st in Frage und führten Inno­va­tio­nen ein: Raum, Zeit, Dynamik und Rhyth­mus waren ihre The­men; Elek­tro­mo­toren, mech­a­nis­che Antriebe, Licht und Mate­ri­alien wie Alu­mini­um, Spiegel und Rif­fel­glas ihre Mittel.

Mittwoch, 20. März, 18 Uhr

Was steckt hin­ter den in Bewe­gung ger­ate­nen Quadrat­en? Welche Tech­nik ver­birgt sich hin­ter der schein­bar per­fek­ten Illu­sion? Der Physik­er Dr. Marc Schef­fler wid­met sich in seinem Vor­trag „Physikalis­che Phänomene in der Kun­st“ diesen und weit­eren Fra­gen. Der an der Uni­ver­sität Stuttgart tätige Physik­er geht den physikalis­chen Eigen­schaften des Lichts auf den Grund und beschreibt auf unter­halt­same Weise, wie Licht­ef­fek­te in der Kun­st einge­set­zt wer­den, um dynamis­che Wirkun­gen zu erzeu­gen. Die Teil­nahme am Vor­trag kostet 6,- € inkl. Muse­um­sein­tritt. Mit dem Tick­et kann die Ausstel­lung SQUARES IN MOTION vor Beginn des Vor­trags besucht werden.

MUSEUM RITTER
Alfred-Rit­ter-Straße 27, 71111 Waldenbuch
Tel 07157 / 535 11–0, Di – So 11 – 18 h
www.museum-ritter.de, info@museum-ritter.de

 

Foto: © Muse­um Rit­ter: Der Stuttgarter Physik­er Dr. Marc Schef­fler geht in seinem unter­halt­samen Vor­trag „Physikalis­che Phänomene in der Kun­st“ den physikalis­chen Eigen­schaften des Lichts auf den Grund.