Aus alt mach neu…

Upcy­cling mit handgear­beit­eten Fleck­erl­tep­pichen von der Simssee-Handweberei in zweiter Generation

Upcy­cling lautet der neue umwelt­be­wusste Trend, bei dem es darum geht, ältere Pro­dukte nicht ein­fach auszu­mustern, son­dern ihnen in verän­derter Form ein zweites Leben zu schenken. Was in stylis­chen Rat­ge­bern und jun­gen TV-Sendungen hoch ange­sagt ist, ist für die Simssee-Handweberei in Ober­bay­ern sozusagen „ein alter Hut“. Das Fam­i­lienun­ternehmen ver­wan­delt Stof­freste in far­ben­frohe und extrem stra­pazier­fähige Tep­piche. „Fleck­erl­tep­piche“ wer­den die fröh­lich bun­ten Tep­piche aus Tex­til­resten liebevoll genannt.

Ganz beson­ders ver­steht sich die Simssee-Handweberei aus Ober­bay­ern auf diese tra­di­tion­sre­iche Her­stel­lung. Inhaber Weber­meis­ter Alfred Licht ver­wen­det für seine Fleck­erl­tep­piche auss­chließlich fab­rikneue Reste aus der deutschen Textilindustrie.

Wer die Tep­piche seinem per­sön­lichen Lifestyle anpassen will, kann sogar seine eige­nen Stoffe ver­weben lassen. So far­ben­prächtig die handgear­beit­eten Fleck­erl­tep­piche in ihrer Far­bge­bung sind, so vari­abel sind sie in ihren Maßen: „Auch Maßan­fer­ti­gun­gen pro­duzieren wir ganz ohne Auf­preis“, ver­rät der pas­sion­ierte Teppich-Fachmann.

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.lichtteppich.de

 


Baumeister Verlag | aktiv im Leben | Reiseerlebnisfuehrer.de